Oper Köln › Redesign

Das bisherige Corporate Design der Oper Köln wurde neu aufgelegt. Das variable Gestaltungssystem öffnet, wie ein Vorhang, den Raum für Kunst als Bühne für Kultur und Genuss. Durch den unterschiedlichen Bezug der aus dem Logo adaptierten Grafikelemente – die sich zu und voneinander wegschieben – entsteht ein Spannungsfeld von Vorder- und Hintergrund. Dies führt zu einem klaren, kontrastreichen und farbenfrohen Umgang, sowie einer facettenreichen Umsetzung des bisherigen Erscheinungsbilds.

Konzeption und Gestaltung diverser Gestaltungsmedien, wie monatliche Leporellos, Programmflyer und das Spielzeitheft. Bei diesem gibt es einen zusätzlichen visuellen Bonus: Eine Bildstrecke in Form von Farbseiten. Diese beziehen sich auf die während der Sanierungsarbeiten freigelegten, ursprünglich von Wilhelm Riphahn festgesetzten Farben des Operngebäudes. Anstelle einer klassischen Fotostrecke bekommen diese alten Fundstücke Platz sich zu präsentieren.

Print.Branding

 

GERMAN DESIGN AWARD 2017
DDC AWARD 2015

 

KUNDE

Oper Köln

AUFTRAG

formdusche

CREDITS

© formdusche, Mitarbeit bei formdusche › www.formdusche.de

―――――― Weitere Projekte ――――――