Mmmmh!? Also ... No.1

Die Sprache der Jugend wird immer extremer!? Mit einer gesellschaftlichen Veränderung geht auch immer eine Sprachveränderung einher. Stark auffällig ist der ›Trend‹ zu einer ethnolekten Form, entstanden in Ballungsgebieten Deutschlands, mit hohem Migrantenanteil. Welchen Einfluss üben Schule, Medien, soziales Umfeld und Migration aus? Alle statistischen Inhalte wurden mittels eigener Feldstudie erarbeitet und grafisch aufbereitet.

Thematisch fokussiert beschäftigt sich Band 1 mit den allgemeinen Merkmalen der Jugendsprache, als Sprachdimension, mit ihrer Geschichte und Entwicklung und fungiert als eine ›Einführung‹ in das Thema.

Band 2 befasst sich mit dem Einfluss von Medien wie Fernsehen und Internet auf den Sprachgebraucht der Jugend. Welche Tonalität herrscht vor? Beeinflussen die Medien das Sprachverhalten der Jugend oder passen sich einzelne Medienformate der Sprachcharakteristik der Jugend an?

Band 3, als letzter Teil der Serie eröffnet einen (öffentlichen) Diskurs zum Thema Jugendsprache. Neben dem Einbezug von den Gedanken der Gesellschaft wird auch die Wissenschaft in diesem Kontext einbezogen. Es wird Kritik geübt und gedanklich die Folgen in einer möglichen Zukunft durchgespielt.

Print.Illustration.Datavis + Icon

 

PARAMETER
01+02 : Format 17x23 cm, 116 Seiten
03: Format 17x23 cm, 64 Seiten
offene Fadenheftung

AUFTRAG
Diplomarbeit HRSM

―――――― Weitere Projekte ――――――